Eine Behandlung läuft bei mir wie folgt ab:
Zuerst führe ich eine Anamnese durch, bei der ich Fragen rund um das Pferd und dem Beschwerdebild stelle. Vorhandene Befunde können gerne bereit gehalten werden, sie sind sehr hilfreich. Auch kann ich gerne Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt halten über weiteres Procedere.
Anschließend befunde ich das Pferd "von Kopf bis Fuß", taste es auf Veränderungen und Auffälligkeiten ab.
Dann erfolgt die Behandlung, bei der ich sehr sorgfältig, einfühlsam und genau vorgehe (auch sonst eher schwierige und extrem sensible Pferde lassen sich erfahrungsgemäß gerne von mir anfassen ;-) ). Dabei verwende ich als wertvollstes Hilfsmittel meine Hände  :-)
Ebenfalls zum Einsatz kommen je nach Befund Wärme, Elektrostimulation, Schallwellentherapie, Akupunktur oder Balance Pads.
Bitte nehmen Sie sich für die erste Behandlung ca. 1 1/2 Stunden Zeit. Ich schaue nicht ständig auf die Uhr, da ich dann aufhöre, wenn ich einen Erfolg merke oder das Gefühl habe, es hat sich was getan. Meiner Erfahrung nach ist nach ca. 10 Wochen eine weitere Behandlung sinnvoll, allerdings ist das sehr individuell. Um bei immer wiederkehrenden Sachen den Zustand zu halten, empfiehlt sich 2x/Jahr eine Behandlung.
2_edited.jpg

© 2020 by Annika Empl. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now